SyndiKal 2007: Kalender für das Ende der Lohnarbeit [out now]

syndikal_cov_2007.jpgDen Syndikal Kalender gibts ja jetzt schon gut 2-Wochen, und ich habe vollkommen vergessen etwas darüber zu schreiben. Also hier erstmal copy&paste von der Webseite und dann folgt eine mini-Rezension.

Arbeit und im Stadtteil gegen den sozialen Angriff und die tödliche Normalität des Kapitals und seines politischen Systems zur Wehr setzen? Seit dem 12. Oktober gibt es das!
Aus dem Inhalt des SyndiKal 2007:

  • PLUS: Ein Angriff auf Eine ist ein Angriff auf alle!
  • Wenn er Schnüffler zwei Mail klingelt. Widerstand gegen die Verfolgungsbetreuung von Erwerbslosen.
  • Was tun wenn die Schnüffler klingeln?
  • Anarchosyndikalistische Gewerkschaftsstrategie: Anarchistische “Ultras” oder Kampf um alltägliche Verbesserungen?
  • Zapatistischer Kaffee gegen Hamburger Pfeffersäcke. Kaffee Libertad, die anarchosyndikalistische Kollektiv-Genossenschaft.
  • Das libertäre Projekt FLORES MAGON.
  • Die Maitage Barcelona 1937.
  • Das SYNDIKAT ist eine Gewerkschaftsinitiative.
  • Klein und stark wie ein Espresso. Die Gewerkschaft der Starbuck-ArbeiterInnen in New York und Chikago.
  • Wo geht’s hier zum Betriebsrat?
  • Einige Anmerkungen zur Betriebsratsarbeit
  • Arbeitsrechtsgymnaistik ist langweilig!
  • Dem Chef kein’n Cent geschenkt
  • Labournet.de Germany. Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch.
  • Chefduzen.de: Klassenkampf online
  • Streiks bei Gate Gourmet 2005/2006
  • Arbeitsrechtsgymnastik ist langweilig, aber manchmal notwendig!
  • Es gibt Bedingungen des geforderten “Bedingungslosen Grundeinkommens”!
  • Anarchie braucht keine Hosenträger. Ein poetisches Konzentrat in 6 Worttabletten.

Und sonst?

Alles was ein Kalender sonst noch so braucht: Buch- und CD-Tipps, kommentiertes Adressverzeichnis aus dem Bereich der sozialrevolutionären Klassenlinken und etwas darüber hinaus, Jahresübersicht, Stundenpläne etc. Und natürlich viel Platz, um Termine einzutragen und den (ersten) Tag der Revolution anzukreuzen.
Überschüsse
Der Syndikat-A Medienvertrieb ist ein nichtkommerzielles Projekt. Eventuelle Überschüsse werden für unsere gewerkschaftlichen Aktivitäten verwendet.

Das Teil ist echt schick aufgemacht, enthält einen haufen interessanter und vorallem nützlicher Texte und Verweise. Im gegensatz zum “Direct Action Kalender” ist das Format total menschenfreundlich und passt in jede Hosentasche. Desweiteren gibt es eine ergänzende Internet-Seite www.syndikal.info auf der ein Forum zur Kommunikation und Diskussion über Beiträge im Kalender eingerichtet wird sowie evtl. Adressänderungen bekannt gegeben werden.
Den SyndiKal 2007 gibts u.a. über den Syndikat-A Medienvertrieb.

1 Response to “SyndiKal 2007: Kalender für das Ende der Lohnarbeit [out now]”


  1. 1 paten November 13, 2006 at 10:03 pm

    den Kalender kenn ich doch von irgendwoher😉
    macht nen tollen eindruck der Kalender aber ist mir dann doch etwas zu teuer
    *werbung mach*


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




Seiten

My del.icio.us

Blog Stats

  • 40,530 hits

%d bloggers like this: